Denkmal und Energie 2020 in Osnabrück

Tagung Denkmal und Energie 2020 in Osnabrück

10. Februar 2020

Schwerpunkt der jährlichen Weiterbildungsveranstaltung „Denkmal und Energie“ in Osnabrück ist das Thema „Energieeinsparung denkmalgeschützter Gebäude“ mit der Fragestellung wie man den Nutzerkomfort verbessert und gleichzeitig die Energieeffizienz steigert.

In 12 Vorträgen werden die neuesten Forschungserkenntnisse, praxisrelevante Projektbeispiele und die Wirkung neu entwickelter Materialien bzw. innovative Verfahren für die Herstellung historischer Materialien vorgestellt und diskutiert.

Denkmal und Energie 2020 – Übersicht der Vorträge:

  • Strategien zur denkmalgerechten Sanierung von Fassaden der Nachkriegsmoderne
    • Dr.-Ing. Florian Mähl, osd – office for structural design, Frankfurt am Main
  • Solarsysteme in Bestandsfassaden
    • Franziska Rehde, Technische Universität Dresden, Institut für Baukonstruktion, Dresden
  • Denkmalpflegerische Entscheidungen über Solaranlagen in Sachsen – ein Rückblick
    • Dr. Ralf-Peter Pinkwart, Landesamt für Denkmalpflege Sachsen, Dresden
  • UV- und Infrarot-Schutz mit mundgeblasenem Flachglas – Die moderne Weiterentwicklung eines historischen Materials
    • Michael Brückner, Glashütte Lamberts, Waldsassen
  • Akustische Verfahren zur Ermittlung der Luftdichtheit von Bestandsgebäuden
    • Prof. Dr. Peter Holstein, SONOTEC GmbH, Halle (Saale)
  • Das neue Dach – brand- und klimawandelsicher mit GUTEX Pyroresist
    • Walter L. Meyer, GUTEX Holzfaserplattenwerk H. Henselmann GmbH + Co. KG, Waldshut-Tiengen
  • Aktiv Stadthaus im Bestand
    • Johannes Hegger, HHS Planer + Architekten AG, Kassel
  • Umbau und Sanierung des Kulturpalastes Dresden
    • Christian Hellmund, gmp Architekten Gerkan, Marg und Partner, Berlin
  • Die Hightech-Mühle – eine denkmalgeschützte Mühle wird zu einem Forschungsgebäude
    • Danyel Pfingsten, IPROconsult GmbH, Dresden
  • Elemente aus technischer Kaltkeramik | Nachhal(l)tige Innovation im Denkmal
    • Florian Scheible, Knippers Helbig GmbH, Berlin
  • Grundlagen für die energetische Verbesserung von Burgen und Schlössern
    • Dr.-Ing. Olaf Freytag, Technische Universität Dresden, Institut für Bauklimatik, Dresden
  • Entwicklung des Energieverbrauches im Bestand am Beispiel des TU Dresden-Campus
    • Dr.-Ing. Annina Gritzki, Technische Universität Dresden, Institut für Energietechnik, Dresden

Das Gesamtprogramm einschließlich der zeitlichen Planung zum Download finden Sie auf der Website der Tagung.

Ort der Veranstaltung:

DBU Zentrum für Umweltkommunikation gGmbH

An der Bornau 2

D-49090 Osnabrück

Informationen zur Anfahrt

Veranstalter:

Veranstalter ist das Institut für Baukonstruktion der Technischen Universität Dresden.

Denkmal und Energie 2020 – Ausstellung

Auf der Tagungsbegleitenden Ausstellung präsentieren Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen.

Sollingglas ist dabei

Wir von Sollingglas freuen uns, Sie persönlich auf der Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Sollingglas steht für Qualität, Kompetenz und Innovation, wenn es um die Veredelung von Glas geht. Unser Spezialgebiet sind historische Gläser und Gläser für die Restaurierung. Diese können bei uns thermisch vorgespannt werden und somit auch als Sicherheitsglas Verwendung finden. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, besuchen Sie uns an unserem Stand.

Gerne können Sie auch vorab einen Termin mit unserem Geschäftsführer, Herrn Heiko Schanze vereinbaren. Schreiben Sie uns einfach oder rufen Sie an.