Restauration 2017-09-26T12:05:16+00:00

Historische Gläser – Restaurationsgläser

Antikglas ist die heutige Bezeichnung für das nach historischen Verfahren mundgeblasene Glas. Damit es vor allem in der Restaurierung und der in Glaskunst verwendet werden kann, veredelt Sollingglas die mundgeblasenen Gläser und Ziehgläser entsprechend Ihren jeweiligen Anforderungen. Hierfür haben wir ein Verfahren entwickelt, mundgeblasenes Echtantikglas thermisch so vorzuspannen, dass aus mundgeblasenem Antikglas Sicherheitsglas für höchste Anforderungen wird.

Mit unseren veredelten Antikgläsern erfüllen wir zu 100% Ihre Anforderungen wie Denkmalschutz, Bauvorschriften, Energieeffizienz, Sicherheitsaspekte und UV-Schutz. So bereiten wir heißverformtes Glas und Antikglas für den Einsatz in Kirchen, Museen oder anderen historischen Gebäuden vor. Wie beispielsweise im Dresdner Schloss oder der Dresdner Semperoper.

Kunst – mit echter Handarbeit

Für unsere Kunden, fertigen wir in traditioneller Handarbeit Bleiverglasungen, dünne Isoliergläser und verarbeiten antike Gläser zu Verbund- oder thermisch vorgespannten Scheiben. Durch die Technik der Bleiverglasung lassen sich nahezu alle gewünschten Motive verwirklichen, von klassischen Facettenbildern bis zu bildlichen Darstellungen.
Denkmalschützern, Restauratoren, Architekten und Liegenschaftsverwaltern stehen wir mit unserem gesamten Knowhow und unserer langjährigen Erfahrung im Umgang mit Glas, mit Raumbezügen und Lichtwirkungen zur Verfügung. Die optimale Realisierung des künstlerischen Gedankens unter Berücksichtigung bester technischer Qualität und Funktionsfähigkeit hat dabei oberste Priorität. Um dies zu leisten, werden immer wieder die Materialgrenzen ausgetestet und nicht selten weiter verschoben. Dabei stehen Glaskunst und Glastechnik in enger Verbindung, scheinbar Unmögliches wird möglich.
Durch die intensive Zusammenarbeit zwischen Sollingglas und der Glashütte Lamberts konnten wir Ende 2014 die ersten Versuche unternehmen, mundgeblasenes Restaurationsglas und Antikglas vorzuspannen. Unzählige Versuchsreihen und die beharrliche Weiterentwicklung des bereits Erreichten führten schließlich zum Erfolg. Restaurationsglas und mundgeblasenes Antikglas werden bei Sollingglas heute entsprechend Ihren Anforderungen thermisch vorgespannt und können somit auch als Sicherheitsglas Verwendung finden.

Beispiele ansehen

Restauration – mit Sicherheits- und Isolierglas

Dort, wo Restaurationsgläser und Antikgläser in Bereichen eingesetzt werden, in denen Sicherheitsglas gefordert wird, können diese entsprechend vorgespannt werden.

Für die Weiterverarbeitung als Verbund- oder Verbundsicherheitsglas kommen entsprechende PVB- oder EVA-Folien zum Einsatz. Der Einsatz von speziellen UV-Folien ist ebenfalls möglich, um lichtempfindliche Exponate beispielsweise in Kirchen und Museen zu schützen.

Historisches Glas – Ihr Nutzen bei Sollingglas

Bleiverglasungen und Dekorgläser mit aufwendiger Handarbeit.

Verschiedene Glassorten, mit oder ohne Facettenschliff, werden dabei mit Bleistegen verbunden. Auf diese Weise entsteht Stück für Stück das gewünschte Motiv. Das fertige Bleifeld wird dann zum Schutz von zwei Flachglasscheiben eingefasst.

Mundgeblasenes Antikglas als Sicherheitsglas.

Mit thermisch vorgespanntem Glas erzielen wir eine höhere Biegezugspannung und thermische Festigkeit. Unser vorgespanntes mundgeblasenes Antikglas kann so beispielsweise für Vorsatz- oder Laternengläser verwendet werden.

Historisches ESG und VSG als Isolierglas.

Unsere thermisch vorgespannten ESG- und VGS-Gläser verarbeiten wir auch zu Isolierglas. Sehr schmale Abstandshalter ab 4 mm mit entsprechenden Gasfüllungen wie Argon oder Krypton fördern die wärmedämmende Eigenschaft.

Profitieren vom Know-how der Besten ihres Fachs.

Die Zusammenarbeit von Sollingglas mit starken Partnern wie renommierten Glashütten und Hochschulen ermöglicht einen wertvollen Know-how-Transfer zugunsten unserer Kunden.

Fragen Sie uns

Wir sind Ihr Partner in allen Fragen rund um Restaurations- und Antikglas. Sprechen Sie uns an, denn als Experten sollten Sie nur mit Experten reden.

Wofür Interessieren Sie sich?

* Pflichtfeld